Montag, 9. September 2013

Vorbereitungen zum großen Tag

Hallo, ihr Lieben!

Ja, vor nun schon fast vier Monaten, am 17. Mai 2013, durfte ich auf das Konzert meiner Lieblingsband, One Direction. Für diejenigen, die vielleicht nicht wissen sollten, um was es sich bei diesem Namen handelt: One Direction ist eine britisch-irische Boyband, bestehend aus fünf Mitgliedern, die durch X-Factor UK berühmt geworden ist. 


Begleitet mich auf diese kleine Reise, drei Monate und 24 Tage zurück, zum 16. Mai 2013, einen Tag vor dem Konzert. Ich war wahnsinnig aufgeregt, wie sich der ein oder andere von euch vielleicht vorstellen kann und habe vor lauter Aufregung schließlich folgenden Eintrag geschrieben...

FLASHBACK

Jaaaaa!!!
Nur noch 21 Stunden und dann ist es soweit: Ich werde meine großen Idole vor mir stehen sehen. Ihren Stimmen lauschen können. Und meine Aufregung ist schon jetzt kaum mehr auszuhalten!

Fange ich mal von vorne an. Vor ein paar Monaten wurde auf der Seite meiner Lieblingsboyband - One Direction - verkündet, dass sie für vier Konzerte nach Deutschland kommen würden: Oberhausen, Hamburg, Berlin und München! Da ich nicht weit zur Olympiahalle in München habe, bin ich am Tag des Vorverkaufstartes extra früh aufgestanden und habe in den ersten Sekunden, nachdem die Tickets verfügbar waren, zugeschlagen. Ein Glück, denn keine zehn Minuten später war der Großteil der Tickets aufverkauft.

Voller Aufregung fiebere ich seitdem dem einen Moment hin, in dem ich die Jungs endlich live sehen werde und ich kann es kaum fassen, wie schnell die 200 Tage herumgegangen sind - jeden Tag habe ich in meinem Hausaufgabenheft den Countdown geführt, seit ich wusste, dass ich dabei sein würde. Und jetzt ist es endlich soweit - heute konnte ich eine große 1 nachfahren, denn morgen geht's ab in die Olympiahalle!


Ich muss sagen, ich habe erst heute angefangen, Vorbereitungen für morgen zu treffen. Da lässt die mir eigentlich eher verhasste Spontanität mal wieder grüßen ;) Auf jeden Fall habe ich mich heute hingesetzt - mit One Direction Musik rauf und runter laufend - und zwei Plakate für die Fanaktionen gestaltet. Ganze zwei Stunden habe ich daran gearbeitet, was wohl auch an meinem Perfektionismus zur Genauigkeit liegt, aber jetzt bin ich endlich fertig! Eine kleine Kostprobe habe ich im Folgenden für euch :)



Sowohl mein Hund und meine Katzen, als auch mein Bruder und meine Mutter, und nicht zu vergessen meine Freunde, müssen meine übereifrige Vorfreude wohl ertragen, indem sie mit Musik beträllert, von Hyperaktivitätsattacken genervt werden, oder Fotoshootings ertragen müssen (ein Foto davon gibt's unten) - da gibt es eigentlich keinen Halt mehr. Dafür ein dickes Entschuldigung, das werde ich nach dem Konzert wieder gut machen ;)

Sämtliche Twitter-Fragen für morgen habe ich mir schon überlegt, meine Tasche schon knapp gepackt (aufgrund der strengen Verordnungen darf man ja so gut wie GAR nichts mitnehmen ._.) und bei einem Beautyabend entspannt. Fehlt nur noch die Kleidung. Und um ehrlich zu sein, habe ich noch keinen blassen Schimmer, was ich morgen anziehen werde. Aber irgendwas wird sich schon finden... hoffentlich. :)

Bevor ich jetzt vor lauter Aufregung platze, mache ich hier Schluss mit dem Eintrag und nütze die restlichen Abendstunden damit, noch ein bisschen runter zu kommen. Ich werde mit Sicherheit ein paar Fotos machen, die ich hier dann evtl. auch posten kann. :)

Ich hoffe auf jeden Fall, dass ich nichts vergessen habe, morgen die Nerven bewahre (obwohl ich wahrscheinlich von einer Tränenwelle nach der anderen erobert werden werde) und es ein unvergessliches Erlebnis wird, aber dem bin ich mir eigentlich schon sicher. :)


Hier noch eine kleine Kostprobe meines komplett durchgeknallten Fotoshootings mit meinem Hund und einem meiner zwei Kater, für das ihr mich ruhig für verrückt erklären könnt (keine Sorge, sie hatten sichtlich Spaß und wurden sogar mit einem extra-Leckerli entschädigt) ;)

FLASHBACK ENDE 

Mehr kann ich dem eigentlich nicht mehr hinzufügen, außer, dass ich deswegen so aufgedreht war, weil ich wohl meine Vorfreude einfach nicht mehr verbergen konnte. - Also nein, ich bin nicht immer so. ;)

Ich hoffe, euch hat diese kleine Rückreise gefallen und vielleicht hätte der ein oder andere von euch vielleicht sogar Lust, den Konzertbericht zu lesen, der wahrscheinlich demnächst folgt?



Alles Liebe & ein Bussi,
euer Laurettchen

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Vielleicht zeige ich schon morgen das nächste Outfit mit der Hose. Sie ist auf jeden Fall einer meiner Lieblinge geworden! Insbesondere im Büro - dort trage ich sie besonders gerne. Eigentlich sind meine Haare total pflegeleicht. Waschen, Schaum rein, fönen, fertig :)

    Liebe Grüße,
    Saskia
    My Style Room

    AntwortenLöschen