Dienstag, 10. September 2013

Auf'm Konzert!?

Hey, ihr Lieben!

Gestern habt ihr mich auf eine Reise begleiten dürfen - die Reise zum Tag vor dem One Direction Konzert in München (17.Mai 2013), bei dem ich dabei sein durfte. Heute könnt ihr mich zum eigentlichen Konzert zurück begleiten und würde mich freuen, wenn sich der ein oder andere von euch vier Monate zurück entführen lassen würde ;)


 

 
Einleitung
 
Hier kommt mein eigentlich längst überfälliger Konzertbericht. Tut mir leid, dass es so lange gedauert hat, aber ich musste erstmal runterkommen, um da so richtig drüber schreiben zu können. Haltet mich für verrückt, aber ich habe mir noch nicht einmal selbst die Videos, die ich am Konzert gemacht habe, angeschaut, weil ich dann vor lauter Freude, dass ich das wirklich erlebt hab und Trauer, dass es vorbei ist, losheulen würde. Aber das wird meine nächste Aufgabe sein und ich kann es schon gar nicht mehr erwarten, sie mir anzuschauen! :D

Auf jeden Fall beginne ich jetzt erstmal ganz von vorne und hoffe, dass ich euch mit meinem Bericht nicht langweile, oder enttäusche, weil mir so unglaublich viele von euch geschrieben haben, dass sie sich schon so auf den Bericht freuen. Also als Warnung vorneweg: Im Berichteschreiben bin ich nicht wirklich gut und ich hoffe, das verzeiht ihr mir. :D Es ist auch alles ein wenig chaotisch & durcheinander und ich bin nicht sonderlich genau auf die einzelnen Songs eingegangen, weil ich dazu demnächst einfach einen extra-Post der Videos hochladen werde und nicht wusste, was ich außer 'Wahnsinn', 'wundervoll' und 'perfekt' noch schreiben sollte. :D

Das Copytight der paar Bilder, die ich zwischendrin eingefügt habe, liegt - bis auf das des ersten Bildes - bei mir. Ohne vorher zu fragen also bitte nicht kopieren :)
 
Lest euch einfach durch meine kleine Tour, die euch durch meinen Tag des Konzerts am 17. Mai 2013 führt.
Viel Spaß! :D


Bis zum Konzert...
 
 Auf dem Bild oben einen kleinen Einblick in die Fanschaar bei der Warteschleife ;) Und nein, ich bin nicht auf dem Bild drauf :D
Auf dem Bild oben einen kleinen Einblick in die Fanschaar bei der Warteschleife ;) 
Und nein, ich bin nicht auf dem Bild drauf ;)
 
Als ich am Morgen des Konzerts aufgewacht bin, saß ich schon in der nächsten Sekunde senkrecht im Bett. Vor lauter Aufregung wäre ich dann auch noch beinahe zu spät zur S-Bahn gekommen. Auf den Unterricht konzentrieren konnte ich mich schon mal überhaupt nicht und – wie mir meine Schulfreundin im Nachhinein berichtet hat – war ich an dem Tag auch nicht wirklich ‚anwesend‘. Ist das ein Wunder, wenn man immer wieder daran denken muss, dass es nur noch wenige Stunden sind, bis die Jungs PERSÖNLICH vor einem stehen?! :D Für mich war es zwar nicht das erste Mal, da ich sie schon einmal aus der Ferne in Köln bei der Autogrammstunde gesehen habe, aber die Aufregung macht das auch nicht besser. Wie meine Vorbereitungen am Abend zuvor verlaufen sind, könnt ihr im Blogpost zuvor nachlesen. ;)

Von der Schule zurück konnte ich mich dann schon kaum mehr beherrschen – äußerlich hab ich es mir wahrscheinlich nicht sonderlich anmerken lassen, weil ich eher der ‚Gedankenmensch‘ (kann man das sagen? Oo) bin, aber innerlich bin ich beinahe geplatzt vor lauter Anspannung. Noch schnell die Tasche gepackt – mit Kamera, Thank you-Schild, Deutschlandherz und Konzertkarten – und den Luftballon in den Ausschnitt gesteckt, damit er durch die Kontrolle kommt :D, fertig gemacht und los ging’s.

Als wir dann zum Konzert gefahren sind, haben wir schon die ersten Fans gesehen, aber es war seltsamerweise noch verhältnismäßig leer, am Eingang vom Olympiapark in München. Richtung Olympiahalle wurden die Fans dann immer mehr und direkt vor der Halle hat sich auch schon eine recht große Schlange gesammelt, die sich aber noch in Grenzen gehalten hat. Da wir um die 2 ½ Stunden früher da waren, standen wir eher vorne in der Schlange und mussten auch nicht lange warten, bis wir dann endlich ganz vorne standen, während die Fanmasse immer größer wurde. Um ehrlich zu sein fand ich es aber schade, dass keine richtige Stimmung geherrscht hat – ich hätte es schön gefunden, wenn alle gesungen hätten, oder einer der Jungs mal irgendwo runtergewunken hätte, oder ähnliches, so wie es in Köln auf der Autogrammstunde der Fall gewesen war. Aber beim Gedanken, dass das Konzert bald beginnen würde, war das dann auch schon egal. :D Und auch der Regen, der immer mehr wurde, wurde mit der Zeit uninteressant. ;)

Als die ersten dann auf jeden Fall um kurz nach 19:00 Uhr hereingelassen wurden, ging alles recht schnell. Da vorher eine große Durchsuchung angekündigt wurde, haben wir noch schnell unsere Kameras & Luftballons im Ausschnitt versteckt. Und tatsächlich, die Securityleute am Eingang haben mich fast schon Begrabscht und mir sogar über den Busen gefahren Oo Aber was soll’s, dann ging's endlich in die Halle. Mit riesen großer Freude konnte ich dann auch gleich feststellen, dass unser Platz direkt neben der Bühne war und wir perfekte Sicht hatten – Gott, ich bin innerlich komplett ausgerastet und war zu dem Zeitpunkt schon vollkommen fertig! :D Später haben wir auf jeden Fall aber festgestellt, dass der Platz auch seinen Nachteil hatte: Wir saßen ziemlich nah an den Lautsprechern und es war dementsprechend verdammt laut! :D
 

Bis zu DEM Moment...


Als Vorband ist in München Camryn aufgetreten – ich war schon beinahe geschockt, als ich erfahren habe, dass das Mädchen erst 13 Jahre alt ist! Sie hat für ihr Alter auf jeden Fall eine tolle Performance hingelegt und auch eine super Stimme! Trotzdem sind die Fans noch laaange nicht so sehr abgegangen, wie sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch würden… da da da daaaam. :D

Als sie dann die einzelnen Abschnitte der Halle nacheinander bat, zu Kreischen und anschließend ihren Gitarristen fragte, wer am lautesten gewesen wäre, hat der doch tatsächlich auf unseren Block gezeigt. Komischerweise habe ich in solchen Momenten immer gekreischt, obwohl ich vorher immer beteuert hatte, ich würde nicht kreischen und mich auch ehrlich gesagt über den Sinn gewundert hatte. Einmal in der Halle, konnte man aber gar nicht mehr anders, als es den ganzen anderen Fans gleich zu tun. :D

Als die 13-jährige dann wieder verschwand, lief noch eine gefühlte Ewigkeit Werbung von Claire’s und Nickelodeon. Später kamen dann noch Musikvideos („Troublemaker“ von Olly Murs ft. Flo Rida, „Change your life“ von Little Mix, „Heartbreak girl“ von 5 Seconds Of Summer (Vorband von 1D in England) und „How ya doin‘?“ von Little Mix ft. Missy Elliott). Jedes Mal, wenn Perrie auf der Leinwand zu sehen war, hat die gesamte Arena angefangen wie wild zu kreischen, das war der hammer! Aber wohl nur ein kleiner Vorgeschmack auf die Lautstärke, wenn die Jungs kommen würden... *Gänsehaut*
 
Nachdem dann auf den Song „I like to move it“ kräftig getanzt und der One Direction Movietrailer „This is us“ eingespielt wurde, wurde der Einspieler gespielt, in dem die Jungs auf einer Feier waren und sich einzeln vorgestellt haben – erst Liam und schließlich Louis, Zayn, Harry und Noall. Dann gingen plötzlich alle Lichter aus und ich hab ‚ne Gänsehaut bekommen, was aber an diesem Abend nicht das einzige Mal bleiben sollte :D Mit einem Mal fiel der schwarze Vorhang und da standen sie auch schon – die Jungs! Ich konnte es kaum fassen, musste zehnmal hinschauen, da standen die doch wirklich Oo HARRY. LIAM. LOUIS. NIALL. ZAYN.

Tatsächlich, mir kommen gerade die Tränen, wenn ich an den Moment zurück denke, wenn mich jetzt jemand sehen würde :o :D


Das Konzert


Das Gekreische war rieeesig und unvorstellbar, mindestens zehnmal so laut, als vorher bei Camryn, als die Jungs auch schon mit ihrem ersten Song loslegten – „Up All Night“. Alle waren unglaublich begeistert und gerührt, die Jungs endlich zu sehen, aber realisiert habe ich es noch nicht wirklich.
Die Jungs haben wahnsinnig toll gesungen – ihre Stimmen live zu hören war einfach fantastisch. Ich hätte nicht gedacht, dass sie einen so in den Bann ziehen würden, aber die Jungs waren einfach so wahnsinnig sympatisch, wie sie tanzend & zappelnd über die Bühne gehüpft sind, meist grinsend und gut gelaunt. Die ausverkaufte Arena war am Beben und das Zurecht! :D
Darauf folgten die Songs „I Would“, „Heart Attack“, „More Than This“ und „Loved You First“, bei dem die Halle irre geworden ist und total laut gekreischt hat. Zuletzt kam dann noch „One Thing“.

Während die Jungs schließlich verschwanden, um sich zum ersten Mal umzuziehen, sah man ein Video, in dem sie sich fertigmachten. Harry war in der Badewanne zu sehen, Niall und Zayn halbnackt unter der Dusche – dementsprechend groß war natürlich das Gekreische. Zu diesem Zeitpunkt war ich innerlich schon sowas von fertig mit meinen Nerven, bin aber nach außen hin fast das ganze Konzert über ruhig geblieben. Ab und an – vor allem bei den Balladen – hat es mich aber tatsächlich gepackt und ich musste Weinen :D

Als die Jungs endlich wieder zurück kamen, haben sie dann mit C’mon C’mon weiter gemacht, ehe sie sich auf die Plattform einer Schwebebühne stellten und – Change My Mind singend – über die Fanmasse schwebten. Immer wieder runter winkend, grinsend, singend, gut aussehend *-* Ich muss sagen, ich konnte mich immer nie entscheiden, ob ich filmen sollte, oder mich völlig auf sie konzentrieren sollte, ob ich auf die Leinwand schauen sollte, um sie in XXL zu sehen, oder lieber sie persönlich, dafür etwas klein. Ich war einfach völlig fertig. :D

Auf der Mittelbühne angekommen, haben sie die Schwebebühne verlassen und "One Way Or Another" und anschließend "Teenage Kicks" performt – und es war nach wie vor unglaublich. Entschuldigt, meine Ausdrücke sind nicht gerade abwechslungsreich, aber mir – einer Fanfiktion Autorin, die den ganzen Tag denkt und denkt und denkt – fehlen doch tatsächlich die Worte. :D Anschließend, und das fand ich wahnsinnig süß, haben sie mehrmals ganz laut „Thomas Müller“ und „FC Bayern München“ gerufen. Liam, Niall und Louis waren doch am 23. April 2013 beim Champions-League-Halbfinale in München in der Alianz Arena (und ich wusste nichts davon, wo ich doch um die Ecke wohne Oo) und haben sich das Spiel angeschaut.

Darauf folgten dann die Twitterfragen. Ich fand die Auswahl der Fragen eigentlich echt gut und vor allem amüsant, aber traurig, dass sie nur Fragen aus der Arena gewählt haben – und nur drei. Da hätten sie ruhig mal mehr nehmen können, oder? :D

Die erste Frage lautete "Can you sing a german song?". Da die Jungs das aber nicht konnten, hat Louis vorgeschlagen, „Happy Birthday“ auf Deutsch zu singen, aber weil sie auch davon den Text nicht konnten, fragte er die Fans, ob sie nicht helfen könnten. Zwar hat es letztendlich nicht geklappt, aber sie haben versprochen, es bis zum nächsten Mal (was heißt, es gibt ein nächstes Mal, sonst hätten sie’s nicht gesagt *-*) zu lernen! :D Die Person, die das getweetet hat suchend, bekamen sie natürlich lauter Zurufe von den Fans, worauf Louis nur "I don't think it's you. You all lie to me." meinte und großes Gelächter erntete.

Die zweite Frage lautete dann "Can you all do your best german accent?". Louis scherzte, dass die Fragen sehr deutsch-thematisiert wären und Niall erwiderte, dass das der einzige Akzent sei, den er nicht perfekt könne. Trotzdem gab er sich Mühe und brachte ein paar Wörter zu Stande.


Die dritte Frage lautete schließlich "Can you sing the Baywatch-Song and do the classing slow HOFF run?".
Fand ich eine super Idee! :D Während die Band den Baywatch-Song einspielte, liefen die Jungs dramatisch HOFF-like in Zeitlupe über die Bühne. Liam, das „Opfer“, wurde von seinen Bandkollegen und seltsame Weise „gerettet“, wenn man das so bezeichnen konnte. Auf jeden Fall war schließlich auch Niall derjenige, der Liam eine Mund-zu-Mund-Beatmung verpasste! Mein Herz ist tatsächlich stehen geblieben und ich habe mich auf der Stelle noch viel, viel mehr in Niam verknallt, als ich es vorher ohnehin schon hatte. Die beiden waren sooo süß! Insgesamt gab es wirklich viele Niam-Momente, worauf ich später noch näher eingehen werde.

Als nächster Song folgte „Last First Kiss“. Bei Zayns Solo fingen alle an, ganz laut zu kreischen, woraufhin einer der Jungs „"Give it up for Mister Zayn Malik!“ rief.
Jetzt kam mein absoluter Lieblingssong der Jungs – Moments! Es war einer der emotionalsten Momente, als sie das Lied performt haben, auf der Hängebühne zurück zur Hauptbühne schwebend, es war einfach der Wahnsinn und pures Gänsehaut-Feeling. Das haben anscheinend auch die Jungs selbst gemerkt und uns gleich aufgefordert, den Refrain mitzusingen, was sie dann jedes Mal am Ende des Refrains wiederholt haben. Es war der Wahnsinn, die Jungs zusammen mit den tausenden Fans singen zu hören und Tränen konnte man spätestens ab diesem Zeitpunkt wirklich nicht mehr unterdrücken! Nachdem Liam ankündigte, dass eine der besten Singles käme, sie sie je gehabt haben, sangen die Jungs „Back For You“, bis sie erneut von der Bühne verschwanden, um sich ein zweites Mal umzuziehen. Im Bühnenboden verschwindend riefen sie noch „Tschüss!“, was das einzige deutsche Wort außer „München“ an diesem Abend war.

Schließlich wurde noch ein Video mit der Hintergrunmusik „Na Na Na“ gespielt, bis sie wieder zurück kamen und sich auf der rechte Seite der Bühne niederließen, um „Summer Love“ zu performen. Darauf folgte „Over Again“ und auch hier waren Tränen der Rührung nahezu unausweichlich! Als Zayn dann ankündigte, alle sollen doch ihre Handylicher, oder diese „Glow in the dark“-Teile herausholen, um die Halle in ein Sternenmeer zu verwandeln, sangen sie „Little Things“. Ihre Stimmen waren atemberaubend und das Meer aus Lichtern war unglaublich! Gegen Ende des Songs fing Liam dann auch noch an zu beatboxen, und schon war es völlig um einen Geschehen – und das blöde Dauergrinsen ging auch nicht mehr aus dem Gesicht. :D Der nächste Song war dann „Teenage Dirtbag“, ein wahnsinnig tolles Cover, wie ich finde, wobei Feuer aus dem Boden geschossen kam, während die Jungs wild über die Bühne hüpften. Niall ersetzte an ein paar Stellen den Text durch "Her boyfriend's a dick" und "Swearing...", was auch immer das sollte :D

Den Song beendet, fingen Liam und Louis eine Diskussion an, die man in der Halle nicht wirklich verstanden hat – irgendetwas von einem Witz. Als ich mir aber die Videos auf YouTube angeschaut habe, konnte ich das ganze Gespräch einigermaßen rekonstruieren: Louis forderte Liam auf, einen Witz zu erzählen, aber der Band-Daddy wollte das anscheinend nicht. Deswegen fragte Louis dann die Fans nach ihrer Meinung, woraufhin natürlich alle wie wild kreischten. Dann stellte Liam die Gegenfrage, ob nicht Louis einen Witz erzählen sollte, woraufhin ebenfalls großes Gekreische herrschte. Dann wiederholte Louis seine Frage, aber Liam stellte schließlich die Frage, ob die Fans einen Witz von beiden hören wollten, woraufhin das Gekreische noch viel, viel lauter wurde! Statt jedoch einen Witz zu erzählen, verschwand Liam schließlich von der Bühne und blieb auch trotz der Rufe der Jungs ("Liam, come back!") verschwunden – lautes Gekreische herrschte.

Die Jungs – ohne Liam – singen dann die ersten Zeilen von „Rock Me“, wobei dann beim ersten Refrain auch Liam endlich zurück kam. Ich habe mir wirklich Sorgen gemacht, was mit Liam los war, dass er einfach verschwand – und ich weiß es immer noch nicht, wieso er einfach verschwunden ist. :D Anschließend sagen sie noch „She’s Not Afraid“, wobei Liam während der ersten Bridge überraschenderweise seinen Text vergaß und auch im Allgemeinen eher abwesend wirkte – ein weiterer Grund zur Sorge ): Louis nahm ihn jedoch lachend in den Arm und bat die Fans, mitzusingen. Ein weiterer Textpatzer ist dem Armen danach aber nicht mehr passiert. Nachdem sie dann noch „Kiss You“ performt hatten, verabschiedeten sich die Jungs mit einem lautem „Tschüss“ und ließen die kreischenden, nach Zugabe verlangenden Fans zurück.

Natürlich kamen sie auch wieder zurück, performten „Live While We’re Young“ und bedankten sich – wie schon so oft an diesem Abend – bei den Fans und diesmal auch bei der Band, wobei Liam sich zum Keyboarder stellte und ein paar Töne spielte und Niall dem Gitarristen Konkurrenz machte. Als es zum letzten Song für diesen Abend kam, wurde jeder emotional – „What Makes You Beautiful“.

Die Stimmung war der Hammer, während Luftschlagen (Harry hielt dabei seine Fuß in die Luftschlagen-Sprühmaschine) und riesen Luftballons in der Arena durch die Luft flogen. Und dann ging alles ganz schnell, die Jungs sprangen in kleine Falltüren im Boden, die Bühne wurde schwarz, die Lichter gingen an. Geschockt, verwirrt, Ohr-geschädigt, weinend, lachend, überfordert, traurig, glücklich, völlig emotional stand man dann da und alles war vorbei, aus. Tatsächlich kann ich mich nicht an den Rückweg erinnern – ich weiß nicht, wie ich zum Auto gekommen bin, kann mich nur daran erinnern, unterwegs einen Leuchtstab aufgehoben zu haben. :D Ein bisschen verrückt wohl :b

Und zu Ende war dieser unbeschreiblich wundervolle Tag, der bisher schönste Tag in meinem Leben. Ich würde SOFORT wieder auf ein Konzert gehen und muss auch unbedingt Tickets für die Stadiumtour „Where We Are“ bekommen *-* An diesen Tag zurückdenkend, bin ich einerseits wahnsinnig glücklich!, andererseits aber auch traurig, dass es schon vorbei ist ): Es ist wie ein Traum, die Erinnerungen sind irgendwie ganz komisch verschwommen und es ist so unwirklich, dass ich das wirklich erlebt habe. Aber es ist tatsächlich passiert – ich war auf einem One Direction Konzert! *-* :D

Die Jungs waren wirklich klasse gewesen! Immer in Aktion, sind sie über die Bühne gehüpft, hatten anscheinend auch viel Spaß und haben nur mal wieder bewiesen, was für sympathische Quatschköpfe sie sind! Liam und Harry waren extrem oft auf unserer Seite und haben viel zu unserem Block gewunken, und auch Niall war ganz oft bei uns. Louis war ganz, ganz selten bei uns und auch Zayn war, soweit ich mich erinnern kann, nur einmal bei uns – das hat mich echt traurig gemacht. ): Aber ich habe nachträglich gehört, dass Perrie angeblich auf der anderen Seite der Bühne gesessen haben soll und Zayn deswegen die ganze Zeit über nicht bei unserer Seite der Bühne, sondern auf der anderen Seite war. Weiß jemand von euch zufällig, ob das stimmt? Ich habe Perrie nämlich leider nicht gesehen, falls sie wirklich da gewesen sein sollte ):


Unsere 5 Quatschköpfe

 
Um kurz einzeln auf die Jungs beim Konzert zu sprechen zu kommen, folgt hier ein weiterer Text. :D
Niall. Er war eigentlich im Allgemeinen der, der am meisten geredet hat und hauptsächlich für die Unterhaltung gesorgt hat. Mit seinem liebevollen, irischen Akzent, seinem Humor und seiner wahnsinnig sympathische Art hat er wohl jeden verzaubert! Er war wahnsinnig schnuckelig und hat auch für wirklich viel Niam-Momente gesorgt, auf die ich weiter unten noch zu sprechen komme. ;) Ich war auf jeden Fall begeistert von ihm und seinen wahnsinnig tollen, blauen Augen *-*

Zayn. Er war im Allgemeinen eher zurückhaltend und hat wenig geredet. Er ist seinem „mysteriösem Ruf“ allemal treu geblieben. :D Zayn auf Großbild zu sehen, war der Wahnsinn, weil man wirklich gesehen hat, wie hübsch er eigentlich ist – vor allem seine großen, braunen Augen, die einfach wahnsinnig ausdrucksvoll sind!

Harry. Er war eigentlich auch ziemlich viel aktiv, knapp nach Niall. Er hat auch einmal eine Banane hochgehalten, auf der „1D rockt“ stand. :D Ganz oft hat er Wasser von seiner auf die Fans geschüttet, die natürlich regelrecht ausgeflippt sind. :D Der Lockenkopf war auch der einzige, der an diesem Abend „München“ statt „Munich“ gesagt hat, was ich ehrlich gesagt schade fand. Irgendwie hat er aber echt ziemlich fertig und verplant gewirkt und ich habe mich ehrlich gesagt gefragt, ob der nicht auf Drogen gestanden ist Oo :D Sein süßes Grinsen und seine coole Art waren definitiv eines von den tausend Highlights an diesem Abend! :3

Liam. Er war das Konzert über irgendwie mein Sorgenkind. Ich hab mich wahnsinnig gefreut, ihn zu sehen, aber irgendwie war er wirklich still und hat sich eher zurück gehalten. Okay, er hält sich wohl meistens eher im Hintergrund, aber er hat auch irgendwie unglaublich traurig gewirkt und wie ich ja bereits erwähnt habe, sogar einen Texthänger gemacht. Irgendwann ist er ja auch kurz verschwunden und seine Blicke… die waren nicht wirklich glücklich. Auf mich hat es sogar den Anschein erweckt, als hätte Niall versucht, ihn aufzumuntern. Ich weiß nicht, ob ich die einzige bin, der das aufgefallen ist und vielleicht habe ich mir das Ganze ja auch einfach nur eingebildet, aber er war nicht wirklich ganz bei der Sache. Ob das jetzt an der frischen Trennung von Danielle lag, oder andere Gründe hatte, aber ich hab mir auf jeden Fall Sorgen gemacht. Mittlerweile scheint es ihm ja wieder gut zu gehen ;)

Louis. Er sah einfach umwerfend aus! Ich bin nach wie vor der Meinung, dass er unglaublich sexy aussieht und von seinem Arsch müssen wir wohl gar nicht erst anfangen ;) Auf jeden Fall hat man bemerkt, dass er sich seiner Wirkung durchaus bewusst ist und ich finde, manchmal wirkt er ein wenig arrogant, dann aber wieder ein wenig geknickt und mit mangelndem Selbstbewusstsein. Traurig fand ich trotzdem, dass er nicht so viele Witze gemacht hat, wie früher. So oder so, er ist ein liebenswürdiger, lustiger, sympathischer und unglaublich gutaussehender junger Mann! *-* :D


Niam-Momente

Kommen wir nun noch schnell zu den Niam-Momenten, bevor mir meine Hände endgültig abfallen ;) Wie ich bereits erwähnt hatte, hat es mich unglaublich gefreut, dass es so viele Niam-Momente gab, die sich eigentlich durch das gesamte Konzert gezogen haben. Die beiden waren einfach schrecklich süß und haben es zumindest ein bisschen wettgemacht, dass es überhaupt keine Larry-Momente gab.

Zu aller Erst hat Liam bei dem Song ‚One Thing‘ die Songzeilen ganz zur Freude der Niam-Liebhaber geändert – statt ‚cause you make my heart race‘ hat er ‚cause Niall makes my heart race‘ gesungen und dabei verschmitzt gegrinst. Ist das nicht wahnsinnig süß? :D

Außerdem hat Liam mal zwischendrin den Satz ‚Niall looks sexy with his guitar‘ losgelassen, dem wir wohl alle definitiv zustimmen! :D

Des Weiteren hob Liam einmal hoch, während er sang. Scheint ja fast so, als könnte er einfach nicht die Finger von ihm lassen ;)

Bei einem Song haben die beiden eine süße Choreographie miteinander getanzt, die perfekt aufeinander abgestimmt war. Ob sie nun schon eine gedankliche Verbindung miteinander haben, oder sie es vorher geplant haben, wissen wohl nur die beiden ;)

Im weiteren Verlauf des Konzerts ging Liam auf Niall zu und spielte ein wenig auf seiner Gitarre rum.

Und zum Schluss den Höhepunkt der Niam-Momente und eines der Konzert-Highlights: Bei der 3. Twitterfrage haben die Jungs ja den Baywatchwalk in Slow-Motion nachgemacht und Liam war dabei das Opfer. Als er sich zu Boden hat fallen lassen, ist Liam zu ihm gegangen und hat – ihr ahnt es wohl schon – die Mund-zu-Mund-Beatmung durchgeführt!! *-* Fast schon wie ein dramatischer Liebeskuss hat es gewirkt, als sich Niall über ihn gebeugt hat und die Träumer unter uns haben sich das wohl auch vorgestellt ;) So oder so, es war definitiv ein Erfolg von den beiden, unsere Herzen höher schlagen zu lassen!! <3

Ein Post mit einzelnen Fotos & Videos zu den Niam-Momenten folgt demnächst!


Mein Resultat


So, dann wären wir auch schon beim Ende des Berichts. Noch einmal eine dicke Entschuldigung, dass er so lange auf sich Warten hat lassen, aber wie ihr seht, war es viel Schreib- und Tipparbeit. Ich bin aber stolz auf mich, dass ich es überstanden habe, auch wenn ab und an eine kleine Träne geflossen ist, beim Rekonstruieren dieses wundervollen Abends. ;) Und ebenfalls eine fette Entschuldigung, dass es so lang geworden ist – gleichzeitig ein großes Dankeschön an diejenigen, die sich mein wirres Geschreibsel bis hier unten durchgelesen haben! :D

Ich kann es nicht fassen, dass ich das tatsächlich erlebt habe und im Rückblich wirkt das Ganze auf mich wie ein riesiger, wunderschöner Traum. Wenn ich an den Abend denke, kommen mir vor Freude die Tränen und mein Herz schlägt augenblicklich höher! (:

Wahnsinn, dass ich die Jungs tatsächlich in der Stadt, in der ich aufgewachsen bin, gesehen habe, nachdem ich sie am Anfang ihrer Karriere im Mattäser Kino in München – dem Kino, in dem ich so oft bin – verpasst habe ): Und schon gar nicht kann ich fassen, dass es nun schon ein Monat her ist, dass ich unsere fünf Quatschköpfe live gesehen habe!

Ich freue mich schon wahnsinnig, die Stadiontour ‚Where We Are‘ nächstes Jahr zu verfolgen und ich glaube, wir drücken alle die Daumen, dass sie wieder nach Deutschland kommen. Aber auf mich hat es schon den Anschein erweckt, als hätten sie richtig Spaß gehabt, bei uns in München. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein, falls es möglich ist!!

Wie sieht’s bei euch aus? Habt ihr die Jungs schon einmal live gesehen? Wart ihr schonmal auf einem Konzert von ihnen? Wenn ja, wo und wie fandet ihr’s? Oder geht ihr noch auf eines? Habt ihr vor, nächstes Jahr bei der Stadiontour dabei zu sein?


Sowohl die Bilder, als auch die Videos vom Konzert werde ich als seperaten Blogpost hochladen, sobald meine Lautsprecher wieder funktionieren, versprochen! (:
Damit ihr nicht völlig mit leeren Händen dasteht, untenstehend noch ein paar Bilder und Videos zum Stöbern, von denen das Copyright jedoch NICHT bei mir liegt!


Weitere Artikel




Ende


Soo, das war's, die kleine Tour ist zu Ende. :) Danke, dass ihr mich bis hierhin begleitet habt! :D *euch alle ganz doll knuddle* Ich hoffe, es hat euch wenigstens ein bisschen Spaß gemacht & ihr habt euch nicht allzu sehr gelangweilt... ;) Wie bereits erwähnt, ein extra Blogpost mit meinen Fotos und Videos vom Konzert und den Niam-Momenten folgt, sobald meine Lautsprecher wieder funktionieren ;D
 
Ich würde mich jederzeit über Kommentare freuen - sei es, um meinen Post zu verspotten, zu loben, oder von euren eigenen Konzertererlebnissen, Träumen oder Wünschen zu berichten ;)


Feedback

Warst du schon einmal auf einem Konzert?
Wenn ja, wie fandest du's?
Wenn nein, würdest du gerne auf eines? 
Bist du One Direction-Fan, oder bevorzugst du andere Musik?


Alles Liebe & dicke Knuddler,
euer Laurettchen
 




Kommentare:

  1. TEIL 1
    Mein Eintrag hatte zu viele Zeichen… :/


    Hallöchen ;)

    Jetzt kommt ENDLICH der versprochene Eintrag! Ich hatte heute wieder einen langen Tag, es ist der Wahnsinn, ich habe eigentlich gedacht, wenn ich mit allen Schularbeiten durch bin, kann ich ein bisschen relaxen, aber meine Mama spannt mich voll ein -.-
    Na ja, wie auch immer…
    Ich entschukdige mich jetzt schon für die vielen Absätze, ich kann’s nicht anders^^

    Gleich mal vorne weg: Du hast di die Videos echt selber noch nicht angeschaut? Wow… Ich bin auf jeden Fall schon total gespannt darauf! :D
    Gelangweilt hast du mich überhaupt nicht, ganz im Gegenteil! Und ich verstehe total, warum du nicht auf jeden Song eingegangen bist, was hätte das bitte gebracht?

    Also mit mir hätte in der Schule an so einem Tag auch niemand etwas angefangen, ich glaube, ich hätte nur die ganze Zeit doof gegrinst und gleichzeitig fast geheult, ich neige dazu, seeehr emotional zu sein :D
    Ehrlich, 2 ½ Stunden vorm Konzert waren noch nicht sooo viele Fans da? Damit hätte ich jetzt ja nicht gerechnet ;)
    Ich hätte gedacht, dass es da schon gestopft voll war…
    >> Um ehrlich zu sein fand ich es aber schade, dass keine richtige Stimmung geherrscht hat – ich hätte es schön gefunden, wenn alle gesungen hätten, oder einer der Jungs mal irgendwo runtergewunken hätte, … <<
    Ich hätte sofort (laut und falsch) mitgesungen!!!
    Weil es so laut war: Bekannte von mir waren neulich auf einem Silbermond-Konzert und sind nach einer halben Stunde heimgegangen, weil sie es mit Oropax (Gab’s dort zur freien Entnahme) nicht mehr ausgehalten haben^^
    Daraufhin war meine Mama voll besorgt und meinte so, wie das denn dann bei einem One Direction Konzert wäre… Ich hab daraufhin nur gesagt, dass man dort vermutlich eher einen Gehörsturz wegen den Kreischis bekommt, und dass ich es trotzdem voll schön finden würde *-*

    Ich finde das auch total arg, dass Camryn erst 13 ist!!!
    Ich finde das süß, dass die Fans bei Perrie zu kreischen beginnen, das zeigt in meinen Augen doch auch, dass die Fans akzeptieren, dass nicht SIE Zayns/Harrys/Nialls/Liams/Louis‘ große Liebe sind, sondern sich für sie, in diesem Fall eben Zayn, freuen und Perrie auch so lieben!
    Ich glaube, ich wäre in „dem Moment“ gestorben… Aww… :*

    Ja, ich glaube, zu dem Konzert selber kann ich gar nicht viel sagen… Nur, dass ich schon alleine beim Lesen komplett emotional geworden bin!
    Und jetzt, wenn ich es ein zweites Mal und ein drittes Mal durchlese, werde ich schon wieder ganz gefühlsduselig :D
    Und OH! MEIN! GOTT! Die dritte Twitterfrage… Ich bin schon beim Lesen fast ausgezuckt ;D
    Bittebitte sag mir, dass du das gefilmt hast!!!!!!
    Ich sehe die Jungs schon direkt vor mir, wie sie singen und eben einfach SIE sind…
    Nur eine Frage zu „What Makes You Beautiful“: Die anderen sind ja immer sehr kreative, wenn es zu Harrys Solo kommt. Haben sie bei „deinem“ Konzert auch etwas derartiges gemacht (Durch die Haare wuscheln, in den Hintern zwicken, …)?
    Und dann war es einfach aus?! Es geht dann so schnell… O.O
    Sympathische Quatschköpfe, das trifft es genau (:
    Und wenn dann immer alle maulen, dass sie Harrys alte Frisur etc. vermissen: Die Jungs werden ja auch älter, ist ja klar, dass sie sich verändern; sie bleiben ja trotzdem gleich anbetungswürdig, sympathisch, lieb, alles *-*


    Nachtrag vom Laurettchen.
    Originaler Kommentar von Donnerstag, 20 Juni 2013 22:24 auf der Homepage zu finden.

    AntwortenLöschen
  2. TEIL 2


    Und jetzt noch zu den genaueren Beschreibungen:
    Niall muss einfach lieb haben, ich weiß, es klingt doof, weil ich ja jünger bin als er, aber: Er ist einfach nur herzig!!
    Zayn ist einfach toll, von ihm gibt es ja auch so viele schöne Zitate *-*
    Klingt so, als wäre Harry einfach… Harry gewesen, anders kann ich es nicht ausdrücken :D
    Um Liam habe ich mir sogar Sorgen gemacht, obwohl es jetzt schon einen Monat her ist, doof, ich weiß ;) Aber anscheinend hat sich Nialler ja um ihn gekümmert *-*
    Und Louis, mein Louis: >> Er sah einfach umwerfend aus! Ich bin nach wie vor der Meinung, dass er unglaublich sexy aussieht und von seinem Arsch müssen wir wohl gar nicht erst anfangen… << Ja, JA, JAAA!!!

    Waaah, Niam *-*
    Ich bin Niam-süchtig, habe ich das schon einmal erwähnt?!
    „Niall makes my heart race“ Ich steeerbeee!!! Oh Gott, ich bin fast hyperventilliert, dabei bin ich normalerweise nicht so der Typ für so etwas xD
    „Niall looks sexy with his guitar” *schmacht* *schmelz* *sterb*
    Ah, ich klinge schon wie ein Kreischi, aber es ist nunmal so!
    Ja, und auch die anderen Niam_Momente sind einfach der Wahnsinn!!!
    Allem voran natürlich die Sache mit Baywatch…
    Du schreibst, Fotos und Videos folgen…
    Ich werde mir diese Sachen nur mit großem Sauerstoffvorrat anschauen, anderenfalls sterbe ich (wieder mal…) xD
    Himmel, normalerweise bin ich doch auch nicht der „Ich sterbe“-Typ, eine Ahnung, was gerade mit mir los ist -.-

    Bei der Where We Are – Tour MUSS ich einfach dabei sein, ich war leider noch nie auf einem Konzert… Du kennst ja meine tragische Berlin-Geschichte ;)

    Okay, dann bin ich mal fertig, das hier sind jetzt drei Seiten in Word :D
    Und es ist halb elf, Zeit, dass ich ins Bett komme^^
    Gute Nacht und viele Bussis, Julia


    Nachtrag vom Laurettchen.
    Originaler Kommentar von Donnerstag, 20 Juni 2013 22:25 auf der Homepage zu finden.

    AntwortenLöschen